Nachhaltig reisen
ein Interview mit Claudia Endrich

Nachhaltig reisen
ein Interview mit Claudia Endrich

In ihrem Buch „Das nächste Mal bleib ich daheim“ reflektiert die Autorin Claudia Endrich über ihre eigene Reiselust und die ihrer Generation und beginnt, die klimapolitischen und gesellschaftlichen Konsequenzen zu hinterfragen. In dem Interview mit uns erzählt sie, wie man heutzutage Reisen und Nachhaltigkeit unter einen Hut bringen kann.

Claudia Endrich Berg
© Claudia Endrich

Wie kam es zu der Idee, das Buch zu schreiben?

Ich war übersättigt von meinen eigenen Reisen und verärgert über meinen eigenen, massiven ökologischen Fußabdruck. Dabei steckte ich in diesem Moment aber noch mitten in einer Reise! Deshalb habe ich dann angefangen, unser gesellschaftliches Reiseverhalten systematisch in Gesprächen und Selbstbeobachtung zu hinterfragen und aufzuschreiben.

Was meinst du: Können wir heutzutage noch nachhaltig leben und trotzdem reisen?

Schwierig! Zum aktuellen Zeitpunkt ist eine Flugreise nie nachhaltig, in diesem Fall also Nein. Zum Glück ist Reisen ganz oft auch ohne Flugzeug möglich und meiner Erfahrung nach auch oft viel schöner. Davon abgesehen gibt es natürlich viele Möglichkeiten, sein Leben, egal ob daheim oder unterwegs, nachhaltiger zu gestalten.

Bitte nenne uns deine Top 3 Tipps für nachhaltiges Reisen.

Vermeide wenn möglich Flüge. Überlege dir zuerst, welches Bedürfnis du mit deiner Reise befriedigen willst, dann suche dir dazu ein möglichst nahes Reiseziel. Am besten eines, das noch weniger bekannt ist! Und lass dir Zeit – schau dir weniger an, als du geplant hattest und sei dabei lieber ausgeschlafen und voll aufmerksam.

Wie sieht dein perfekter Urlaub aus? Bevorzugst du Strand-, Kultur- oder Aktivurlaub?

Ich mag, so wie die meisten Menschen, die Abwechslung. Ein Urlaub, der mir Erholung bringen soll, darf vor allem nicht zu viel Programm enthalten, sondern muss Tage ohne Pläne beinhalten – Zeit zum Spazieren, mich Umschauen, selbst etwas kochen, lesen, mit Menschen ins Gespräch kommen. Das kann am Meer genauso schön sein wie in den Bergen oder in einer spannenden Stadt.

Du bist schon viel rumgekommen. Welches Land hat dich grundsätzlich am meisten beeindruckt? Hast du vielleicht einen Geheimtipp für uns?

Mein Geheimtipp bleibt geheim 🙂 Ich glaube, dass Länder und Reisen für uns dann ganz besonders beeindruckend sind, wenn wir dort etwas Einschneidendes erleben, darum ist mein Geheimtipp für andere wahrscheinlich gar nicht so interessant. Und ich bin überzeugt: Jeder Ort kann uns begeistern, bietet Charme und Faszination. Wir müssen uns nur die Zeit nehmen, das auch zu entdecken.

Wie oft pro Jahr verreist du noch? Und wie?

Ich reise noch mehrmals pro Jahr über die Grenzen Österreichs hinaus, mit dem Zug oder einem Leihauto. Oft besuche ich dann Freunde für ein paar Tage oder suche mit meinem Freund Erholung in der Natur, am Meer, in den Bergen. Wir haben vor knapp zwei Jahren auch eine Radreise durch Österreich gemacht. Das war großartig und hat mich vor so manche Herausforderung gestellt, der ich davor auf keiner noch so großen Reise begegnet bin!

Weitere Details zum Buch findet ihr in unserem Webshop.

9783990650271

Das nächste Mal bleib ich daheim. Umweltbewusstsein im Gepäck
Claudia Endrich
240 Seiten, 20,- Euro
Edition Atelier, Wien

Jetzt kaufen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.