10 Gründe, warum du Kapstadt mindestens einmal in deinem Leben besuchen solltest

10 Gründe, warum du Kapstadt mindestens einmal in deinem Leben besuchen solltest

Kapstadt ist eine pulsierende, wunderschöne Stadt an der Südwestküste Südafrikas. Kolonisten haben Kapstadt bereits zum ersten Mal in den 1400er Jahren gesehen, aber der erste Europäer, der Kapstadt betrat, war im Jahre 1652 der holländische Kolonist Jan van Riebeeck. Jahrhundertelang wurde es von zwei großen Kolonialmächten umkämpft: den Briten und den Holländern. In den 1900er Jahren erlangte Südafrika die Unabhängigkeit über diese faszinierende Stadt, die heute über 4,5 Millionen Einwohner zählt.

 

Es gibt viele Gründe, warum du Kapstadt auf deine Wunschliste setzen solltest. Hier sind zehn Gründe warum du Kapstadt mindestens einmal in deinem Leben besuchen solltest:

Kapstadt
© Shutterstock Royalty-free stock photo

Die beste Stadt, die es zu besichtigen gibt

Wenn du in ein neues Land reist, ist eine der besten Möglichkeiten herauszufinden, ob es sich lohnt, es zu besuchen, danach Ausschau zu halten, was andere Reisende dazu sagen. Kapstadt genießt einen ausgezeichneten Ruf als fantastischer Ort, den es zu besuchen gilt, und es hat eine Reihe von Auszeichnungen erhalten, die es als den oder einen der besten Orte auf der ganzen Welt bezeichnen. Lonely Planet, eine renommierte Reise-Website, hat die Stadt beispielsweise als eine der zehn besten Städte im Jahr 2017 benannt. Und nicht nur das: 75.000 Briten stimmten bei den Telegraph Travel Awards für Kapstadt als beste Stadt der Welt.

 

Table Mountain (Tafelberg)

Tafelberg
© Shutterstock – Royalty-free stock photo

Der Tafelberg, eines der berühmtesten Wahrzeichen Kapstadts, ist ein Berg mit einer flachen Spitze, der ein flaches Plateau hat, das sich über etwa mehr als zwei km von einer Seite zur anderen erstreckt. Dieses Plateau ist an seinen Rändern von einer Reihe von beeindruckenden Klippen umgeben. Touristen können den Gipfel des Tafelbergs entweder zu Fuß oder mit der Seilbahn erreichen. Der Tafelberg bietet eine atemberaubende und panoramische Aussicht auf die Stadt. Die Legende besagt, dass die Wolkendecke, die sich auf dem Gipfel des Berges bildet, wenn die Feuchtigkeit kondensiert, ein Rauchwettbewerb zwischen dem Teufel und einem einheimischen Piraten namens Van Hunks ist.

 

Kapspitze (Cape Point)

60 km außerhalb von Kapstadt liegt ein Gebiet von herausragender natürlicher Schönheit, bekannt als ‚Cape Point‘ (Kapspitze). Es liegt innerhalb des Table Mountain Nationalparks. Es hat majestätische Steinklippen, Buchten, grüne Hügel und Täler und Strände. Wenn du sowohl Cape Point als auch Boulders Beach besuchen möchtest, kannst du von der Stadt aus einen Doppeldecker nehmen, der als ‚Cape Point Explorer‘ bekannt ist. Er hält auf dem Weg zum Cape Point am Boulders Beach. Einmal dort angekommen, gibt es die Möglichkeit, eine unvergessliche Reise mit dem Flying Dutchman, benannt nach dem legendären Geisterschiff,  zu genießen. Vom Parkplatz aus geht es dann rauf zum oberen Leuchtturm.

 

Boulders Beach

Pinguine Boulder Beach
© Shutterstock- Royalty-free stock photo

Kapstadt hat viele schöne Strände, aber einer, den du unbedingt besuchen solltest, ist Boulders Beach. Der Strand befindet sich in der False Bay. In Afrika gibt es nur eine Art von Pinguinen, und die kann man nicht überall im Land finden. Ein Tagesausflug nach Boulders Beach wird jedoch dafür sorgen, dass du den afrikanischen Pinguin kennenlernst. Dies ist der einzige Ort auf der Welt, an dem du dieser faszinierenden Spezies nahe kommen kannst. Diese Pinguine kamen 1982 in kleiner Zahl an den Strand, und heute wird die Verbreitung auf 2.000 bis 3.000 Vögel geschätzt. Fast 60.000 Menschen besuchen diesen Strand jedes Jahr. Kapstadt hat drei Promenaden gebaut, die die Sicherheit der nistenden Pinguine und ihrer Küken gewährleisten und gleichzeitig ausgezeichnete Aussichtspunkte für Touristen bieten.

 

Kirstenbosch Botanischer Garten

Der Botanische Garten Kirstenbosch ist als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt bekannt. Am Osthang des Tafelbergs gelegen, hat dieser Garten eine faszinierende Geschichte. Im Jahre 1913 verwandelte der Botaniker Harold Pearson das von Schweinen überwachsene Land in den wunderschönen Garten, der er heute ist. Er beherbergt über 7.000 Pflanzenarten aus dem gesamten südlichen Afrika und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Groot Constantia

Groot Constantia
© Shutterstock- Royalty-free stock photo

Wenn du ein Weinliebhaber bist, oder auch nur jemand, der historische Sehenswürdigkeiten genießt, wirst du Groot Constantia lieben. Groot Constantia ist die älteste weinerzeugende Farm in Südafrika. Südafrika hat einen soliden Ruf, einige der besten Weine der Welt zu produzieren, und der hier hergestellte Wein ist preisgekrönt. Die Aktivitäten in diesem Gebiet für Touristen beschränken sich jedoch nicht nur auf Weinproben. Du kannst das ursprüngliche kapholländische Manor House, den berühmten Cloete-Keller, die südafrikanische Kunst, die Wein- und Kulturgeschichtsmuseen und die Weltklasse-Küche erkunden.

 

Die Victoria und Alfred Waterfront

Die Victoria and Alfred Waterfront liegt in Südafrikas ältestem Arbeitshafen und ist nach Prinz Alfred und Königin Victoria benannt. Prinz Alfred besuchte den Hafen der Kapkolonie im Jahr 1860. Zu jener Zeit war er gerade 16 Jahre alt und war in der Marine. Bei diesem ersten Besuch der königlichen Familie hinterließ er einen großen Eindruck, was die Ehre der Nomenklatur begründete. Heute ist die Victoria and Alfred Waterfront sowohl ein Hafen als auch ein umfassendes Einkaufszentrum mit über 450 Geschäften.

 

Robben Island

Robben Island
© Shutterstock – Royalty-free stock photo

Robben Island ist eine Insel in der Table Bay, nicht weit von Kapstadt entfernt. Sie ist etwas mehr als 3 km lang (von Norden nach Süden) und etwas mehr als eine Meile breit. Sie liegt nur wenige Meter über dem Meeresspiegel, was auf ein historisches Erosionsereignis zurückzuführen ist. Wenn du ein Fan der politischen Geschichte bist, wirst du diese Insel besuchen wollen. Als Nelson Mandela inhaftiert wurde, verbrachte er hier 18 seiner 27 Jahre im Gefängnis. Eine interessante Tatsache ist, dass drei ehemalige Insassen des Gefängnisses dieser Insel zum Präsidenten Südafrikas avancierten.

 

Museen

Wenn du dich für Geschichte interessierst, beinhaltet jeder Spaßurlaub wahrscheinlich mindestens einen Besuch eines Museums. Kapstadt hat eine Vielzahl an Museen, die einen Besuch wert sind. Das südafrikanische Museum, die Sklaven-Lodge, das District Six Museum und das Kapstädter Holocaust-Zentrum werden dir eine authentische Erfahrung von Kapstadt aus einer geschichtlichen Perspektive, einschließlich dunkler Zeiten wie der Sklavenhandel, geben.

 

Kunstgalerien

Kunstgalerie
© Shutterstock – Royalty-free stock photo

Kapstadt ist einer der künstlerischsten Orte Südafrikas, und es gibt viele Orte, die für Kunstliebhaber von Interesse sein werden. Worldart ist zum Beispiel eine kleine Kunstgalerie, die in einer Seitenstraße versteckt ist und einige der besten Talente des Landes zeigt und auch Kunst aus der ganzen Welt ausstellt. Die Kap-Galerie ist eine der ältesten Galerien ihrer Art, und sie ist eher für diejenigen geeignet, die einen klassischen Geschmack für Landschaften und Skulpturen haben. Andere Galerien in Kapstadt sind die Stevenson Galerie,  Everard Read und die Goodman Galerie.

 

Fazit

Es gibt offensichtlich viele triftige Gründe, Kapstadt mindestens einmal im Leben zu besuchen. Es ist eine Stadt, die für jeden etwas parat hat: Strandliebhaber, Weinliebhaber, Geschichtsliebhaber und Naturliebhaber. Egal, wen du in deinem Urlaub nach Kapstadt mitnimmst, jeder wird etwas finden, das er für die Dauer eures Aufenthaltes lieben und genießen wird. Dies sind nur einige der vielen Gründe, warum Kapstadt es verdient, auf deiner Wunschliste zu stehen, und warum du dir die Mühe machen sollten, Kapstadt mindestens einmal in deinem Leben zu besuchen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.